12.03.2017806 Ansichten

Reto Keller

geht mit Oberschenkel-Beinprothese auf Grönlandexpedition. Als Bergführer in Kanada brachte er Touristen an die schönsten Plätze der Erde. 2003 musste er sein linkes Bein amputieren lassen. «Ich habe mich nie als behindert gesehen. Man verliert nicht etwas, es kommt etwas Neues hinzu!» Ein Jahr nach der Operation kehrte der Bündner mit der Bärenenergie und der ungebrochenen Lebensfreude in die Berge zurück. Er bastelte sich eine Prothese und ging damit klettern. Sein baldiges arktisches Abenteuer soll auch andere Menschen mit körperlichen Behinderungen ermuntern, ihre Träume zu leben.

Mehr von Aeschbacher

Mehr aus der Sendung

Auch interessant