23.08.2012766 Ansichten

Romano Agola

ist verborgenen Schätzen auf der Spur. Mit seinem Metalldetektor ortet er keltische Münzen, römische Eisennägel oder Ohrringe aus der Zeit 500 vor Christus. Zum Vorschein kommt aber auch jede Menge Schrott. Seit 15 Jahren arbeitet Agola im Auftrag von archäologischen Ämtern. Doch das war nicht immer so: Früher war der gelernte Automechaniker als sogenannter Raubgräber unterwegs, bis er auf frischer Tat ertappt wurde.

Mehr von Aeschbacher

Mehr aus der Sendung

Auch interessant