11.09.20081189 Ansichten

Rudolf Moser

wächst als Kind von Fahrenden unter schwierigsten Umständen auf. Der heute 45-Jährige wird als Kind von seinen Eltern geschlagen, in Heime abgeschoben und missbraucht. Dass er trotz allem seinen Optimismus bewahrt und seinen Platz im Leben gefunden hat, grenzt an ein Wunder.

Mehr von Aeschbacher

Mehr aus der Sendung

Auch interessant