15.05.20145200 Ansichten

Schwester Veronika Ebnöther

ist eine «Freelance-Schwester», wie sie sich selbst nennt. Für die Kirche ist die 40jährige eine «geweihte Jungfrau», die sich Gott versprochen hat und nicht im Kloster lebt. Ihr Habit ist nicht aus schwarzem Tuch, sondern aus blauem Jeansstoff. Ihre Sprache ist jung und spritzig. Jeden Monat veröffentlicht Schwester Veronika ein Büchlein, in dem sie auf unverstaubte Art von Gott und dem Glauben erzählt. Und schon bald arbeitet die quirlige Jungfrau als Gefängnisseelsorgerin in einer harten Männerwelt.

Mehr von Aeschbacher

Mehr aus der Sendung

Auch interessant