02.11.201210561 Ansichten

Arena vom 02.11.2012

Vom gestohlenen Portemonnaie bis zum gewalttätigen Raubüberfall: Die Zahl der Delikte in den Schweizer Städten nimmt zu. Verantwortlich dafür – das zeigen die Kriminalstatistiken – sind insbesondere Jugendliche und Kriminaltouristen. Nun wird der Ruf nach mehr Polizei und härteren Strafen laut. Sind solche Massnahmen überhaupt sinnvoll? Oder muss den Herausforderungen der modernen Gesellschaft mit anderen Mitteln begegnet werden?In der «Arena» diskutieren:- Jacqueline de Quattro, Sicherheitsdirektorin VD, Regierungsrätin FDP Liberale/VD- Allan Guggenbühl, Jugendpsychologe, Institut für Konfliktmanagement- Daniel Jositsch, Nationalrat SP/ZH, Professor für Strafrecht Uni ZH- Luzi Stamm, Nationalrat SVP/AGWiederholungen:Samstag 3. November 2012SF 1: 03.05 Uhr und 15.35 UhrSF info: 08.50 Uhr und 10.50 Uhr

Mehr von Arena

Mehr aus Arena

Auch interessant