30.10.200910657 Ansichten

Übervölkerung: Wird die Schweiz zu klein?

Immer mehr Menschen wohnen in der Schweiz – bald sind es 8 Millionen. Während dies für die einen bereits das Limit ist, halten andere einen Anstieg auf 10 Millionen für verkraftbar. Wann wird die Schweiz zu klein? Horrorszenarien prophezeien Wohnungsnot, Verkehrskollaps, Überfremdung und eine durchgehende Stadt vom Boden- bis zum Genfersee. Braucht die Wirtschaft noch mehr ausländische Arbeitskräfte oder sind es bereits jetzt zu viele? Müssen die Grenzen geschlossen werden oder löst die Raumplanung alle Probleme? In der Arena diskutieren: - Thomas Held, Direktor «Avenir Suisse» - Roger Köppel, Chefredaktor «Weltwoche» - Philipp Müller, Nationalrat FDP/AG - Rudolf Rechsteiner, Nationalrat SP/BS

Mehr von Arena

Mehr aus der Sendung

Auch interessant