02.02.20218154 Ansichten

50 Jahre Frauenstimmrecht – Feiern oder fordern?

1971 wurde auf nationaler Ebene nach einem 100-jährigen Kampf um Gleichberechtigung das Frauenstimmrecht eingeführt. Weitere zehn Jahre dauerte es bis zur ersten Bundesrätin, noch länger bis zum neuen Eherecht, drei Jahrzehnte bis zur Mutterschaftsversicherung.

Und heute? Sind alle Anliegen erfüllt? Und wie stark prägt die Geschichte noch heute die Frauen in der Schweiz? Mit Barbara Lüthi diskutieren: – Ruth Metzler-Arnold, alt Bundesrätin; – Samira Marti, Nationalrätin SP/BL; – Diana Gutjahr, Nationalrätin SVP/TG, Unternehmerin; – Hortensia von Roten, Historikerin und Tochter von Iris von Roten; und – Caroline Arni, Professorin für Allgemeine Geschichte Uni Basel. Ausserdem zugeschaltet: Roman Weissen, ehemaliger Gemeindepräsident Unterbäch VS und Kommunikationsberater.

Mehr von Club

Mehr aus der Sendung

Auch interessant