08.01.20195590 Ansichten

Hinter Gittern: Ein Blick in die Schweizer Gefängnisse

Rund 7000 Personen sind hierzulande in Haft. Wie lebt es sich hinter Gittern? Wie ist es, mit und unter Straftätern zu arbeiten? Und was hat sich im Strafvollzug verändert?

Verbrecher machen Schlagzeilen – und dann verschwinden sie: Hinter Gittern, Stacheldraht und Mauern. Gefängnisse sind Paralleluniversen, welche die Menschen draussen faszinieren. Wie es hinter den Gefängnismauern wirklich ausschaut, bleibt vielen verborgen. Im Gegensatz dazu die Aufseher: Sie haben täglich mit Menschen zu tun, die zum Leben alles haben, ausser die Freiheit. Sie setzen Disziplinarstrafen wie Isolationshaft um, bringen Verwahrten ohne Perspektive auf Entlassung das Essen und sind vermehrt mit körperlichen und psychischen Erkrankungen von Insassen konfrontiert. Wie sieht das Leben in Schweizer Gefängnissen aus? Wie luxuriös lebt es sich dort? Und was hat sich in den letzten Jahrzehnten verändert? Unter der Leitung von Barbara Lüthi diskutieren Andreas Naegeli, Gefängnisdirektor Pöschwies in Regensdorf Andrea Seelich, Gefängnisarchitektin und Kriminologin Benjamin Brägger, ehemaliger Aufseher und Lehrbeauftragter Strafvollzugsrechts Thomas Gerber, SRF-Reporter «Einstein» und Mitautor von «Hinter Gittern» Walo Ilg, Jurist und Ex-Häftling wegen Veruntreuung Hugo Portmann, sass wegen mehreren Banküberfällen 35 Jahre in der Strafvollzugsanstalt Pöschwies

Mehr von Club

Mehr aus der Sendung

Auch interessant