23.06.202010930 Ansichten

Wer ist die Schweiz?

Der gewaltsame Tod von George Floyd löste in der Schweiz eine breite Diskussion über Rassismus und Fremdenfeindlichkeit aus – und eine grosse Solidaritätswelle. Die Schweiz ist ein Einwanderungsland. Ein Viertel der Bevölkerung hat keinen Schweizer Pass, rund die Hälfte der Jugendlichen einen Migrationshintergrund. Wie geht die Schweiz mit Menschen um, die als anders, als fremd wahrgenommen werden? Woher rührt der Rassismus hierzulande? Und welche Chance birgt die Vielfalt? Mit Barbara Lüthi diskutieren im «Club»: – Kijan Espahangizi, Historiker und Migrationsforscher; – Serena Dankwa, Sozialanthropologin und Geschlechterforscherin; – Uli Forte, Fussballtrainer; – Nora Refaeil, Anwältin und Vizepräsidentin EKR; und – Ivica Petrušić, Jugendbeauftragter Kanton Zürich.

Mehr von Club

Mehr aus der Sendung

Auch interessant