04.01.2016314 Ansichten

Afrikas Privatschulen: Lukrativer Markt für Investoren

In Kamerun haben öffentliche Schulen einen schlechten Ruf. Wer es sich leisten kann, schickt seine Kinder darum auf eine Privatschule. Kamerun ist kein Einzelfall: Gemäss Weltbank besucht in Entwicklungsländern jedes fünfte Kind eine Privatschule. Diese sind aber nicht für eine Elite gedacht, sondern für die untere Mittelschicht. Ausländische Geldgeber investieren in Ausbildungskredite und in private Schulen. Auch ein Schweizer Mikrofinanz-Institut verdient Geld mit diesem Geschäftsmodell.

Mehr von ECO

Mehr aus der Sendung

Auch interessant