08.09.2014689 Ansichten

Die Suche nach den Janukowitsch-Milliarden

Als der ukrainische Präsident Wiktor Janukowitsch (Bild) im Februar 2014 nach wochenlangen Protesten die Flucht ergriff, nahm er mehr als nur einen Reisekoffer mit. Der amtierende ukrainische Generalstaatsanwalt Vitali Jarema spricht gegenüber «ECO» von 100 Milliarden US-Dollar, die Janukowitsch und sein Gefolge ins Ausland geschafft hätten. Jarema unterzeichnete deshalb einen Vertrag mit dem Basel Institute on Governance. Das Institut soll der Ukraine bei der Wiederbeschaffung der Fluchtgelder helfen.

Mehr von ECO

Mehr aus der Sendung

Auch interessant