17.02.2020794 Ansichten

Immobilien – unseriöse Makler

40'000 bis 50'000 Einfamilienhäuser und Wohnungen wechseln in der Schweiz jährlich den Besitzer, fast immer vermittelt durch Makler. In der wenig regulierten Branche tummeln sich unseriöse Anbieter. Mit überhöht angesetzten Verkaufspreisen locken sie Hausbesitzer, die später grosse Preisnachlässe geben müssen. Einige Makler versuchen nun, mit neuen Gebührensystemen und mehr Transparenz kundenfreundlicher zu werden.

Mehr von ECO

Mehr aus der Sendung

Auch interessant