10.12.20123079 Ansichten

Krisenresistente Spielwaren-Branche

Für Spielwaren geben die Schweizer viel Geld aus: Im letzten Jahr rund 750 Millionen Franken. Für 2012 rechnet die Branche mit einem weiteren Zuwachs. Der Konsumrausch fürs Kinderzimmer geht auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten weiter – bei den Kindern spart man zuletzt. Davon profitieren  auch zwei Schweizer Spielproduzenten, die mit Kühen Geld verdienen: mit solchen aus Holz und mit solchen aus Computerpixeln.

Mehr von ECO

Mehr aus ECO

Auch interessant