12.06.20171127 Ansichten

Luftraumüberwachung: Veraltete Strukturen

Auf einem fünfstündigen Flug von München nach Las Palmas muss der Pilot mit elf verschiedenen Flugüberwachungszentren Kontakt aufnehmen. In Europa gibt es 63 solcher Zentren. Selbst die kleine Schweiz betreibt zwei, in Genf und in Dübendorf. Diese benutzen nicht einmal die gleiche Software. Der abtretende Skyguide-Chef Daniel Weder will nun in einem ersten Schritt die beiden Schweizer Zentren harmonisieren und wird damit zum Vorbild der EU – denn mit einer Vereinheitlichung liessen sich europaweit Milliarden sparen.

Mehr von ECO

Mehr aus ECO

Auch interessant