15.11.20102516 Ansichten

Steuer-Privilegien für Weltkonzerne: Schweiz verärgert EU

Nissan, Yahoo, Chiquita - viele Weltkonzerne verlegen ihre Sitze in die Schweiz. Hier müssen sie nur einen Bruchteil des Gewinns an den Fiskus abliefern. Weit weniger als inländische Unternehmen. Die EU hat genug von solchen Steuer-Privilegien und erhöht den Druck - wie schon beim Bankgeheimnis. «ECO» über das Donnergrollen aus Brüssel.

Mehr von ECO

Mehr aus der Sendung

Auch interessant