08.03.20124999 Ansichten

Neue Einblicke ins Innere der Erde

Vor einem Jahr wurde Japan von einem gewaltigen Erdbeben getroffen. Die Erde bebt, weil sie ständig in Bewegung ist. Häufig sinkt dabei eine tektonische Platte unter einer anderen ab - man spricht von Subduktion. Was aber genau dabei passiert, war bisher unklar. Geophysikern der ETH Zürich ist es mit Supercomputern gelungen, realistisch zu simulieren, wie dieser Prozess die Dynamik des Erdmantels beeinflusst. Das liefert neue Einblicke ins Erdinnere - auch für die Erdbebenforschung.

Mehr von Einstein

Mehr aus der Sendung

Auch interessant