Dieses Video kann leider nicht abgespielt werden. Inhalte mit Geoblocking können nur in der Schweiz abgerufen werden.Geoblocking: Mehr Informationen
28.11.20199635 Ansichten

Wie der Mensch auf den Hund kam

Seit Jahrtausenden sind Mensch und Hund ein verschworenes Team. Ob als Jagd- oder Hütehund – sie folgten dem Mensch in jeden Winkel der Erde. Was macht diese einzigartige Freundschaft aus? «Einstein» geht dieser Frage nach und lernt den Hund und seine Fähigkeiten auf eine ganz neue Weise kennen. Mensch und Hund sind zwei Wesen, die auf den ersten Blick unterschiedlicher kaum sein könnten. Und doch scheint das gegenseitige Vertrauen enorm gross zu sein. Als hätten sie vor ewiger Zeit einen bis heute bestehenden emotionalen Pakt geschlossen. «Einstein» zeigt die einmaligen Eigenschaften von Hunden und entdeckt dabei ihre bemerkenswerte Physiologie, ihre emotionale Bindung zum Mensch und ihre hervorragenden Sinne. Vom Suchhund im Erdbebengebiet bis hin zu einer aussergewöhnlichen Spürnase, die sogar Krebs im Frühstadium erkennen soll. Oder einem Hütehund, der im perfekt abgestimmten Duett mit dem Hirten die Schafherde im Zaum hält. Ausserdem klärt die Sendung, wie gut Hunde die Sprache der Menschen verstehen. Wie kommunizieren Mensch und Hund miteinander? Können Hunde Worte, ja gar ganze Sätze verstehen? Und wie steht es um ihre Intelligenz? Diesbezüglich hat die Wissenschaft vor noch nicht allzu langer Zeit überraschende Entdeckungen gemacht, die ein ganz neues Licht auf den Intellekt dieser Tiere werfen. «Einstein» mit einem herzerwärmenden, aufschlussreichen Blick auf den besten Freund des Menschen.

Mehr von Einstein

Mehr aus der Sendung

Auch interessant