22.09.20122971 Ansichten

Gesundheit Sprechstunde vom 22.09.2012

Ein aussergewöhnliches Schicksal: Drei Schwestern, Drillinge, 21jährig, leiden an einer angeborenen Stoffwechselkrankheit. Die Cystische Fibrose verklebt ihre Lungen und lässt ihnen nur eine begrenzte Lebenserwartung. - «Gesundheit Sprechstunde» konfrontiert die drei jungen Frauen mit ganz persönlichen Fragen: Was ihnen Halt gibt, ob sie sich mit dem Tod auseinandersetzen, wie die Krankheit ihren Alltag beeinträchtigt. Lungenspezialist Professor Michael Tamm von der Universitäts-Poliklinik Basel sagt, wie die Krankheit behandelt wird und was für Hoffnung bleibt. - Im zweiten Teil der Lungensprechstunde geht es um die Volkskrankheit COPD - der chronisch obstruktiven Bronchitis. In der Schweiz leiden 400 000 Menschen daran. Und viele wissen es nicht. Auch Paul Brügger hat es nur durch Zufall erfahren. Er musste lernen, wieder richtig zu atmen und bekommt jetzt die richtigen Medikamente. - Professor Michael Tamm erklärt, warum Früherkennung wichtig ist und wie COPD behandelt wird. Ursache von COPD ist in den meisten Fällen jahrelanges Rauchen. Die Lungenbläschen sind geschädigt und können nicht mehr gleich viel Sauerstoff aufnehmen..

Mehr von Gesundheit Sprechstunde

Mehr aus Gesundheit Sprechstunde

Auch interessant