04.01.20203840 Ansichten

Erektionsstörungen können auf Herzprobleme hinweisen

In der Schweiz sind 350'000 Männer von Erektionsstörungen betroffen und trotzdem ist es ein Tabuthema, über das man nicht spricht. Erektionsstörungen können jedoch auf Herzprobleme, weshalb es wichtig ist, das Problem anzusprechen.

Verengte Blutgefässe im Penis und Becken sind ein häufiger Grund dafür. Ähnliche Verengungen können auch im Herz vorliegen, daher ist es empfehlenswert Erektionsstörungen abzuklären. Auch die Einnahme von Potenzmitteln können problematisch für das Herz sein. In der Sendung stellt «gesundheitheute» ausserdem eine neue chirurgische Methode gegen Erektionsstörungen vor. In einem weiteren Beitrag wird über eine Krankheit, die man als heilbare Demenz bezeichnet, berichtet.

Mehr von GESUNDHEITHEUTE

Mehr aus GESUNDHEITHEUTE

Auch interessant