26.04.20203562 Ansichten

Interreligiöse Feier aus dem Haus der Religionen in Bern

In Kirchen, Moscheen, Tempeln und Synagogen finden derzeit keine Feiern statt. Auch nicht im Haus der Religionen in Bern. Unter einem Dach haben hier acht Religionsgemeinschaften und fünf sakrale Räume Platz. SRF überträgt aus aktuellem Anlass eine interreligiöse Feier aus dem einmaligen Haus. Die religiösen Gemeinschaften, die im Haus der Religionen einen Meditationsraum, einen Tempel, eine Moschee, eine alevitische Dergâh und eine Kirche betreiben, kommen aus den verschiedensten Weltgegenden. Ihre Glaubensrichtungen wurzeln in ganz unterschiedlichen Traditionen. Gemeinsam ist ihnen das Anliegen, trotz verordneter Distanz ihre Spiritualität zu leben und die Solidarität innerhalb der Gemeinschaft, aber auch innerhalb des Hauses zu stärken. Eine interreligiöse Feier soll diesem Anliegen Ausdruck verleihen. Mit Hindupriester Sasikumar Tharmalingam, Imam Mustafa Memeti, der römisch-katholischen Theologin Angela Büchel-Sladkovic, dem buddhistischen Mönch Bhante Anuruddha und Rabbiner Michael Kohn. Musikbeiträge von Deniz Özdemir sowie Elio und Amelia Cortes-Tavangar.

Mehr von Gottesdienst

Mehr aus der Sendung

Auch interessant