25.06.202010359 Ansichten

mit Sänger Luca Hänni

Luca Hännis Karriere hat nach dem beachtlichen vierten Rang am Eurovision Song Contest noch einmal so richtig Schub bekommen. Wie schaut der 25-jährige Popstar auf die intensive Zeit zurück? Kann er sich nun auch über den deutschsprachigen Raum hinaus einen Namen machen?

Paola Felix gerät ins Schwärmen, wenn sie von Luca Hänni redet. Dieser habe bei seiner Teilnahme am Eurovision Song Contest «alles richtig gemacht». Tatsächlich, Hännis energiegeladene Performance vor einem Jahr in Tel Aviv kam bei einem breiten, internationalen Publikum gut an und verhalf der Schweiz mit Platz 4 zum besten Resultat seit 26 Jahren. Etwas vergessen wurde darob, dass beim ehemaligen Castingshow-Gewinner nicht immer alles rund gelaufen ist. Träume einer Welttournee, die Hänni als 20-Jähriger hegte, zerschlugen sich bald; das grosse Vorbild Justin Timberlake blieb unerreicht. Eine Stalkerin terrorisierte den Teenie-Star über einen längeren Zeitraum immer wieder. Und Hänni, der mit 17 Jahren und dem Erfolg bei «Deutschland sucht den Superstar» urplötzlich im Showbusiness landete, wollte sich auch noch einen eigenständigen musikalischen und persönlichen Anstrich geben. Ein (zu) schwieriges Unterfangen? Und ist jetzt tatsächlich alles besser? In der letzten Sendung von «Gredig direkt» vor der Sommerpause gewährt Luca Hänni Einblicke in seine Pläne und sein Privatleben.

Mehr von Gredig direkt

Mehr aus der Sendung

Auch interessant