18.03.20215404 Ansichten

mit Sänger Michael von der Heide

Die Corona-Pandemie trifft Michael von der Heide gleich doppelt hart. Als Sänger brechen ihm die Einnahmen weg, als Pfleger in einem Altersheim ist er mit dem Leid von vulnerablen Menschen konfrontiert und besonders gefordert. Bei «Gredig direkt» spricht er über seine Erfahrungen.

Vom singenden Pfleger zum pflegenden Sänger – und zurück? Chansonnier Michael von der Heide arbeitet wieder teilweise in seinem angestammten Beruf als Pflegefachmann. Als solcher erlebt er in einem Altersheim die lebensverändernden Einschränkungen, welche die Pandemie für die Risikogruppe und das Pflegepersonal bedeuten, hautnah mit. Als Künstler ist von der Heide weiterhin aktiv. Im Herbst will er anlässlich seines 30-jährigen Bühnenjubiläums mit neuen Songs auf Tournee gehen – sofern ihm Corona keinen weiteren Strich durch die Rechnung macht. Warum hat sich der 49-Jährige für diese Doppelrolle entschieden? Was ist seine Meinung zur immer noch verbreiteten Impfskepsis unter Pflegenden? Und wie stellt er sich seinen 50. Geburtstag im kommenden Oktober vor?

Mehr von Gredig direkt

Mehr aus Gredig direkt

Auch interessant