10.12.201647776 Ansichten

Emotionen im Eispalast

Im Advent wird das «Happy Day»-Studio zum glitzernden Eispalast. Diesmal öffnen sich in der Samstagabendshow Türen, die sonst fest verschlossen bleiben. Menschen betreten Welten, von denen sie bisher nur träumen konnten. Und sie sagen Dinge, die ihnen seit Jahren im Herzen brennen. Die Stargäste im Studio: Andreas Gabalier, Schluneggers Heimweh, James Morrison, und Schlangenfrau Nina Burri. Eiskunstlauf-Europameisterin Sarah Meier zeigt ihr Können im Studio auf einem eigens angelegten Eisfeld.

Susi und der Superflieger Für Susi Schneuwly, 50, ist der Flughafen Zürich der schönste Ort der Welt. Aber nicht, weil sie so gern verreist: Die Zürcherin wünscht sich nichts sehnlicher, als einmal hinter die Kulissen des Flughafens schauen zu dürfen. Und ihr allergrösster Traum ist es, selbst ein grosses Passagierflugzeug einzuwinken. Aber für Zivilpersonen ist der Sicherheitsbereich absolute Sperrzone. Doch so leicht gibt Röbi Koller nicht auf: Für Susi öffnet er Türen, die sonst fest verschlossen sind. Ein neues Zuhause für Familie Heinimann aus Bennwil Das Leben Heinimanns wird von einer schlimmen Erbkrankheit bestimmt. Das Ehepaar Gina und Daniel hat durch die Krankheit vor acht Jahren ihren Sohn Robin verloren. Der 14-jährige Justin leidet ebenfalls daran. Nur der Jüngste, Marvin, ist gesund. In all den Jahren des Hoffens und Bangens hatte Familie Heinimann weder die Kraft noch die Zeit, ihr altes Haus zu renovieren. Neben ihrem Landwirtschaftsbetrieb in Bennwil BL arbeiten beide in einem zweiten Job, um den Lebensunterhalt zu verdienen. Nicht nur Justin wünscht sich für sein Mami endlich eine neue Küche. Kiki Maeder und ihr Umbauteam helfen der Familie, damit dieser Wunsch endlich in Erfüllung geht. Live im Studio: Andreas Gabalier, Schluneggers Heimweh und «Art on Ice» Der österreichische Superstar Gabalier singt im «Happy Day»-Starduett mit seinem Fan Romina Michel, 18, der Schreinerlehrtochter aus Grindelwald, seinen Hit «I sing a Liad für di» in einer ganz besonderen Unplugged-Version. Die Männer von Heimweh sind die Musiküberraschung des Jahres und bringen einen ganz besonderen Song mit. Und für die Künstlerinnen und Künstler von «Art on Ice» wird das Studio zum Eisfeld: Sarah Meier, Europameisterin im Eiskunstlauf und Schlangenfrau Nina Burri treten zur Musik von James Morrison auf.

Mehr von Happy Day

Mehr aus Happy Day

Auch interessant