19.10.202111179 Ansichten

Aufgepasst beim Spucken: Nicht jeder Corona-Test ist ein PCR

Offizielle Testzentren verkaufen Corona-Tests zwar als «PCR»-Produkte, Getestete erhalten aber gelegentlich ein Resultat auf dem «NAAT» steht. An der Grenze ist das womöglich ein Problem. Denn gewisse Länder weisen Reisende mit einem «NAAT» zurück. Und: Curry-Pulver im Test.

Unfallgefahr wegen überalterter Bremsflüssigkeit Ein «Kassensturz»-Zuschauer merkt aufgrund eines Defekts an seinem Auto, dass verschiedene Garagen die Bremsflüssigkeit seines Wagens nicht gewechselt haben – seit Jahren. Experten warnen: zu alte Bremsflüssigkeit ist ein Sicherheitsrisiko. «Kassensturz» zeigt einen Unfall mit tödlichen Folgen, dessen Ursache überstrapazierte Bremsflüssigkeit gewesen ist. Schwacher Corona-Test lässt Reisende auflaufen Offizielle Testzentren bringen Reisende in eine missliche Lage: Obwohl die Tests als «PCR»-Produkte angepriesen und verkauft werden, kommen die Resultate gelegentlich als sogenannte «NAAT»-Ergebnisse (Nucleic Acid Amplification Technology). Das Problem: Weil diese Methode weniger genau ist als ein herkömmlicher PCR-Test, anerkennen viele Länder keinen «NAAT». Den Reisenden droht an der Grenze die Rückweisung. Die zuständigen Stellen schieben ihre Verantwortung ab. «Made in Valais» – Etikettenschwindel bei Rucksack Das Schweizer Kreuz und ein Walliser Stern des Kantonswappens in rot-weiss und in Schnüerli-Schrift aufgenäht: «Made in Valais». Von wegen: Wer den Rucksack genauer anschaut, stellt fest: Das Wallis ist plötzlich in China. Ein Kandidat für den Etiketten-Schwindel des Jahres. Schweissiger oder blumiger Geruch im Curry-Pulver-Test Von Achselschweiss bis Kreuzkümmel-Koriander-Kurkuma-Traum – der Curry-Test offenbart eine unerwartete Breite an Experten-Bewertungen. Getestet wurden acht der im Detailhandel meist verkauften Curry-Pulver auf Geschmack und Geruch. Testsieger ist eines der günstigsten Pulver im Test.

Mehr von Kassensturz

Mehr aus Kassensturz

Auch interessant