06.04.202114931 Ansichten

Sicherheitslücke bei «Travelcash» von Swiss Bankers

Diebe haben einer «Kassensturz»-Zuschauerin 9000 Franken von ihrer «Travelcash»-Karte gestohlen. Sie hatte die Karte zum Reisen wegen Corona aber gar nie gebraucht und sicher zu Hause verwahrt. Die Herausgeberin Swiss Bankers lässt die Kundin auf dem Schaden sitzen. Und: Menstruationstassen im Test.

Aufstand der Bio-Bauern gegen die Geschäftsleitung von Bio Suisse Viele Bio-Bauern sehen die Idee «Bio» verraten, weil die Geschäftsleitung die Trinkwasserinitiative ablehnt. Das Volksbegehren will unter anderem nur noch Subventionen für pestizidfreie Landwirtschaft. Ganz auf Bio-Suisse-Linie, sollte man meinen. Die Argumente der Leitung irritieren: Bei Annahme der Initiative drohe zu viel Bio und damit ein Preiszerfall. Menstruationstassen im «Kassensturz»-Test Bei umweltbewussten Frauen ist sie im Trend: die Menstruationstasse als Alternative zu Binden und Tampons. Die Handhabung und der Tragekomfort sind die wichtigsten Testkriterien. Die Bewertung der Testerinnen zu den sechs meistverkauften Produkten reicht von «störend» bis «kaum spürbar». Sicherheitslücke bei «Travelcash» von Swiss Bankers Diebe haben einer «Kassensturz»-Zuschauerin knapp 9000 Franken von ihrer «Travelcash»-Karte gestohlen. Die Betroffene hatte die Prepaid-Karte zum Reisen aufgrund von Corona aber gar nie gebraucht und sicher zu Hause verwahrt. Swiss Bankers, die Herausgeberin, lässt die Kundin auf dem Schaden sitzen.

Mehr von Kassensturz

Mehr aus Kassensturz

Auch interessant