08.10.20081023 Ansichten

Die mobile Bibliothek – Nicole Salathé testet das elektronische Lesebuch «Kindle»

Rund 200 Bücher passen in den Speicher des «Kindle». Das handliche E-Book, die künftige Alternative zum gedruckten Buch, ist in den USA seit rund einem Jahr auf dem Markt. «kulturplatz»-Moderatorin Nicole Salathé findet den «Kindle» überaus praktisch, und hat doch gewisse Skrupel... Bericht: Nicole Salathé «Kindle», das E-Book von Amazon, ist erst in den USA erhältlich. Wann es im deutschen Sprachraum eingeführt wird, ist noch unbekannt. www.amazon.com

Mehr von Kulturplatz

Mehr aus der Sendung

Auch interessant