23.10.2013654 Ansichten

Jens Steiners Geschichten vom Leben auf dem Dorf

Beim Spiel Carambole gewinnt, wer seine Steine am geschicktesten über das Brett in die vier Löcher schubst. In Jens Steiners gleichnamigem Roman über zwölf Runden taumeln die Figuren durch ihr Leben, ohne an ein sichtbares Ziel zu gelangen. Und ohne zu sehen, wer sie angeschubst hat. «Carambole» erzählt zwölf Geschichten vom Leben im Dorf – oder vom Überleben im Dorf, wo die Zeit – anders als beim kurzweiligen Spiel, das dem Buch den Namen gab – öfters lähmend zäh verstreicht und sich unversehens dunkle Abgründe auftun.

Mehr von Kulturplatz

Mehr aus der Sendung

Auch interessant