11.09.2013883 Ansichten

Johnny Cash bleibt als Rebell der Country-Musik in Erinnerung

Am 12. September vor zehn Jahren verstarb Johnny Cash, schon zu Lebzeiten eine Ikone der Musikgeschichte. Mit seinen legendären Konzerten in Strafanstalten für Schwerverbrecher erlangte er bereits Ende der 1960er-Jahre unsterblichen Ruhm. Wie kein Zweiter verkörperte der US-Country-Sänger und -Songschreiber bis ins hohe Alter das Idol des rebellischen Volkspoeten, der sich von keinem Establishment vereinnahmen liess. «Kulturplatz» hat in Nashville Weggefährten und den Sohn des Country-Anarchisten getroffen, um Erinnerungen an den «Man in Black» aufzufrischen.

Mehr von Kulturplatz

Mehr aus der Sendung

Auch interessant