Keine Hoffnung in Sicht: Warum Karen Duve an den Untergang glaubt

28.01.20155 Min

Die Schriftstellerin Karen Duve hat einen furiosen Essay geschrieben, in dem sie der Menschheit vorwirft, sich selbst abzuschaffen. Technischer Fortschritt, unregulierte Finanzmärkte, Gier und Ignoranz seien schuld an Klimawandel, Artensterben, Atombomben und multiresistenten Keimen – schlicht, schu...

Mehr von Kulturplatz

Mehr aus Kulturplatz

Auch interessant