08.12.2010221 Ansichten

Vertagter Justizskandal? – der Prozess gegen den Schriftsteller Dogan Akhanli

Als er seinen todkranken Vater in Istanbul besuchte, wurde der Schriftsteller Dogan Akhanli verhaftet. Nun wird dem linken Systemkritiker, der seit knapp 10 Jahren deutscher Staatsbürger ist, wegen angeblicher Umsturzbestrebungen der Prozess gemacht. Doch diese Vorwürfe stützen sich auf dubiose, unter Folter gemachte Aussagen von Dritten. Einen Justizskandal haben die türkischen Behörden abgewendet, indem sie am Mittwoch den Prozess vertagten. Dennoch bleibt der Verdacht, das Verfahren gegen Akhanli könnte ein Racheakt des Staates an einem unbequemen Gegner sein. Beitrag: Joachim Gaertner, Halil Gülbeyaz

Mehr von Kulturplatz

Mehr aus der Sendung

Auch interessant