09.08.20201336 Ansichten

«Kunst hoch zwei» mit den Keiser-Zwillingen

«Wer kennt sie nicht, die Keiser-Zwillinge?» Das ist vielleicht die falsche Frage, denn Peter Keiser und Walter Keiser drängt es nicht in den Vordergrund.

Auf der Bühne wirken sie sehr erfolgreich als Bassist und Schlagzeuger im Hintergrund. Mit ihrem Musikgefühl, mit Präzision, Timing und Zuverlässigkeit haben die Keiser-Zwillinge in 50 Jahren die Schweizer Musikgeschichte in einem grossen Ausmass und markant mitgeprägt. Sie sind für viele berühmte Musiker sozusagen das Rückrad und haben in ihrer Laufbahn auf weit über 200 Tonträgern mitgespielt u.a. bei Sina, Gölä, Andreas Vollenweider, Nena und Gianna Nannini. Das Rhythmusgefühl wurde den eineiigen Zwillingen bereits in die Wiege gelegt. Die beiden Zürcher sind die Söhne von Jodelkönigin Martely Mumen¬thaler, die mit ihren Liedern wie «Nach em Räge schynt d’Sunne» ein Stück Schweizer Musikkultur ist. Die Eltern betrieben auch noch ein paar Jahre lang das Restaurant «Neuer Tobelhof» in Zürich. Privatsphäre gab es in dieser Phase des Lebens für die Familie praktisch keine.

Mehr von Kultursendungen

Mehr aus der Sendung

Auch interessant