25.06.201922391 Ansichten

Bücher für den Sommer: Der Literaturclub im Juni

Nicola Steiner, Martin Ebel, Milo Rau und – als Gast – der Kabarettist Dirk Stermann diskutieren die wichtigen Bücher im Juni: -Kent Haruf: «Abendrot». Diogenes, 2019 -Daniel Mendelsohn: «Eine Odyssee». Siedler, 2019 -Jean-Baptiste Del Amo: «Tierreich». Matthes & Seitz, 2019 -Anna Enquist: «Denn es will Abend werden». Luchterhand, 2019 «Abendrot» von Kent Haruf feiert die Kraft von Freundschaften und Wahlverwandtschaften, wo die klassischen Familien versagen. Harufs literarischer Kosmos, in dem alle seine Figuren nach dem Glück suchen, ist die fiktive Kleinstadt Holt in Colorado. Haruf starb 2014, seine Romane werden erst nach und nach auf Deutsch entdeckt. Als Daniel Mendelsohn an seiner Universität einen Kurs zu Homers «Odyssee» gibt, meldet sich sein 81-jähriger Vater für die Teilnahme an. So beginnt eine Reise zu einem 3000 Jahre alten Mythos, bei der sich Sohn und Vater kurz vor dessen Tod auf einer Kreuzfahrt näherkommen. «Eine Odyssee» erzählt von dieser berührenden Geschichte. «Tierreich» vom französischen Autor Jean-Baptiste Del Amo ist ein schonungsloser Roman. Ein Buch, das die Welt verändern will. Es stellt die Frage, wie viel Tier im Menschen steckt – und welches Recht der Mensch hat, Tiere auszubeuten. In den Romanen der niederländischen Autorin Anna Enquist spielt die Musik eine wichtige Rolle. Ihr neuer Roman «Denn es will Abend werden» kreist zudem um das Thema des Weiterlebens nach einer traumatischen Erfahrung. Die Bücher der Sendung sind: Kent Haruf: «Abendrot». Diogenes, 2019 Daniel Mendelsohn: «Eine Odyssee». Siedler, 2019 Jean-Baptiste Del Amo: «Tierreich». Matthes & Seitz, 2019 Anna Enquist: «Denn es will Abend werden». Luchterhand, 2019

Mehr von Literaturclub

Mehr aus der Sendung

Auch interessant