23.06.2015799 Ansichten

«Die Glücklichen» von Kristine Bilkau (Luchterhand)

Szenen einer jungen Ehe im mittleren Wohlstand. Isabell spielt Cello, Georg ist Journalist, ein Baby. Sie wohnen irgendwo in der grossen Altbauwohnung, irgendwo in der grossen Stadt. Es ist Hamburg zum Beispiel und es geht ihnen gut. In die Fenster der Anderen schauen sie gern, abends nach der Arbeit, auf dem Heimweg. Und sie sehen sich selbst. Georg und Isabell und Matti, das Baby und die Anderen, die wie sie sind. Ein Haus, ein Viertel, ein Milieu. Alles wie immer, alles gut, alles glücklich? Kristine Bilkau erzählt, was dann geschieht, später und noch etwas später in diesem erstaunlichen Debüt-Roman.

Mehr von Literaturclub

Mehr aus der Sendung

Auch interessant