21.05.20132021 Ansichten

«Soutines letzte Fahrt» von Ralph Dutli

Der todkranke Künstler Chaim Soutine ist im Jahr 1943 unterwegs in das von den Nazis besetzte Paris – und blickt im Delirium zurück auf sein Leben. Entstanden ist das Bild eines Malers, der als Jude verfolgt wurde und der dafür berüchtigt war, seine eigenen Bilder zu verbrennen oder mit dem Messer aufzuschlitzen. Der erste Roman des Schweizer Lyrikers und Übersetzers Ralph Dutli.

Mehr von Literaturclub

Mehr aus der Sendung

Auch interessant