31.07.20201411 Ansichten

Graubünden – Tag 5 – Lenzerheide

Krisztian «Hitsch» Gulyas hatte schon früh den Traum, in den Bergen zu leben. Diesen erfüllte er sich, als er von Ungarn in die Schweiz zog. In Lenzerheide fand der Polymechaniker einen Job und ein neues Zuhause. Zum Wochenfinale zeigt der Hobbyfotograf seinen Gästen, wieso das sein Herzensort ist.

Krisztian «Hitsch» Gulyas wusste schon früh, dass er später einmal in den Bergen leben will. Der begeisterte Hobbyfotograf fand schliesslich in Lenzerheide einen Job als Polymechaniker und somit eine neue Heimat. Hitsch wurde herzlich aufgenommen und fand schnell Anschluss. Mittlerweile wohnt er zwar arbeitsbedingt in Thusis, fühlt sich aber noch stark mit dem Dorf verbunden, das zur Gemeinde Vaz/Obervaz gehört. Mit der Eröffnung des Hotel Kurhaus und des Hotel Lenzerhorn im Jahr 1882 wurde die Ortschaft zu einem beliebten Kurort und entwickelte sich später mit der Inbetriebnahme des ersten Skilifts 1942 zu einer beliebten Schneesportdestination. Zum Finale der Bündner Woche nimmt Hitsch seine Gäste mit auf eine rasante Abfahrt und kann mit einer grossen Portion Tradition aufwarten. Ob das für den Wochensieg reicht?

Mehr von Mini Schwiiz, dini Schwiiz

Mehr aus der Sendung

Auch interessant