03.07.2003205 Ansichten

Weltnaturerbe

Der Monte San Giorgio im Südtessin gilt als eine der reichsten paläontologischen Fundstätten der Welt. Deshalb ist er jetzt zum UNESCO Welt-Naturerbe erklärt worden. Im "Berg der Fossilien" lagern einmalig guterhaltene Saurier aus der Zeit vor 230 bis 240 Millionen Jahren. Die Universität Zürich ist seit 80 Jahren an Grabungen und Saurierforschung am Monte San Giorgio beteiligt.

Mehr von MTW

Mehr aus MTW

Auch interessant