07.06.20203566 Ansichten

Leben und sterben mit Covid-19 – Wie schaffen wir das?

Nachdem Europa die heisse Phase der Corona-Pandemie einigermassen überstanden hat, stellt sich die Frage, wie es weitergeht. Mehr und mehr Länder lockern die Schutzmassnahmen – welche Risiken sind damit verbunden? Kommt es zu einer zweiten Welle? Erfahrungen mit Covid-19-Patientinnen und -Patienten belegen, dass das Virus heimtückischer ist als gedacht und vielerorts im Körper schwere Schäden anrichten kann. Die Entwicklung eines Impfstoffs dauert, und auch Heilmittel sind noch nicht in Sicht. Absehbar ist, dass es um beides Verteilungskämpfe geben wird. Die Coronakrise hat die Gesundheitsversorgung an ihre Grenzen gebracht und die Frage aufgeworfen, wie mit Mangel umzugehen ist. Gilt es, notfalls zwischen Jung und Alt zu wählen? Wie viel Geldwert hat ein Menschenleben? Pflegt die Gesellschaft von heute zu sehr einen Kult des Lebens, und müsste sie sich nicht mehr in eine Kultur des Sterbens einüben? Mit der Medizinethikerin Tanja Krones unterhalten sich der «NZZ»-Chefredaktor Eric Gujer und die Politikphilosophin Katja Gentinetta über den Stand der Corona-Dinge und die Perspektiven der Pandemie.

Mehr von NZZ Standpunkte

Mehr aus der Sendung

Auch interessant