22.06.20142291 Ansichten

Wolfgang Thierse - Vom Ende der DDR zur deutschen Einheit

Am 9. November vor 25 Jahren fiel die Berliner Mauer. Es war das entscheidende Signal für den Zusammenbruch der DDR und für die deutsche Wiedervereinigung. Wolfgang Thierse, der in der DDR gross wurde und später Präsident des Deutschen Bundestages gewesen ist, steht als Zeuge für diese Zeit. Mit ihm unterhalten sich «NZZ»-Chefredaktor Markus Spillmann und Marco Färber über den 9. November 1989 und das Wunder einer Revolution ohne Blutvergiessen, über die Dynamik der Wiedervereinigung und über das, was aus den Erwartungen und Hoffnungen von damals im heutigen Deutschland geworden ist.

Mehr von NZZ Standpunkte

Mehr aus der Sendung

Auch interessant