27.06.20203160 Ansichten

Jodel-Weekend

Das 31. Eidgenössische Jodlerfest hätte Ende Juni in Basel stattfinden sollen. Aufgrund der Coronakrise wurde die Grossveranstaltung aber auf nächstes Jahr verschoben. Nicolas Senn bietet seinem Publikum an diesem Wochenende trotzdem ein abwechslungsreiches Jodel- und Volksmusikprogramm. Nicolas Senn präsentiert eine einstündige «Potzmusig»-Sendung aus dem gemütlichen Chalet. Mit einzelnen Jodlerinnen und Jodlern und Musikformationen wird das Jodlerfest im kleinen Rahmen zelebriert. Unter anderen ist das Engel-Chörli Appenzell mit dabei. Das achtköpfige Chörli wollte dieses Jahr am Jodlerfest, nach vierzig Jahren gemeinsamen Singens, seine Dernière feiern. Auch diese wurde nun um ein Jahr verschoben. Aus der Innerschweiz singt das Jodelduett Kiser-Hodel und aus der Westschweiz treten die Geschwister Monney mit dem Alphornspieler Pascal Barmettler auf. Ausserdem singt Sämi Studer mit seiner Familie, die musikalische Unterhaltung dazu bringen die Kapelle Illgauergruess, die in diesem Jahr ihr fünfzigjähriges Bestehen feiert. Thomas Aeschbacher, der bekannte Berner Schwyzerörgeler mit Jodelerfahrung, spielt nicht mit Pflanzplätz sondern zusammen mit seinem Vater Werner Aeschbacher, ebenfalls ein grosser und bekannter Örgeler, und der Oberbaselbieter Ländlerkapelle. Ebenfalls aus Basel, allerdings aus der Stadt, kommt das 1. Frauen-Jodel-Chörli Basel.

Mehr von Potzmusig

Mehr aus der Sendung

Auch interessant