07.12.20195202 Ansichten

Nicolas Senn verabschiedet die «Säntis-Jodler»

Der Gastgeber Nicolas Senn empfängt die Säntis-Jodler zu ihrem letzten Fernsehauftritt. Seit 2002 sorgten die drei Appenzeller Edi Tanner, Ueli Koller und Ivo Streule mit einem breiten Repertoire vom Zäuerli bis zu modernen A-cappella-Songs für Furore. Nun hören sie auf.

Nicolas Senn unterhält sich mit den Säntis-Jodlern über die Gründe fürs Aufhören. Zum Abschied präsentieren sie ein Medley aus ihrem Repertoire. Zu den weiteren musikalischen Gästen gehört das Schwyzerörgeli Quartett Schenkenberg. Die Formation aus Schinznach-Dorf im Aargau gibt es schon seit 30 Jahren. Zwei Frauen und vier Männer spielen in der Ländlerkapelle Feinschmöcker aus der Ostschweiz. Aus dem Kanton Zürich dabei ist das Jodelchörli Sunnähalb Hirzel, das erst vor wenigen Jahren gegründet wurde. Das Quintetto Inflagranti besteht aus fünf Blechbläsern – zwei Trompeten, Horn, Posaune und Tuba – und viel Leidenschaft für Musik. Florian und Marco Allenspach treten als Schweizer Nachwuchs auf, begleitet von ihrem Vater Renato, der Musiker und Musiklehrer ist.

Mehr von Potzmusig

Mehr aus Potzmusig

Auch interessant