02.03.20196895 Ansichten

Nicolas Senn zu Besuch im Gasthaus Frohwies Hemberg SG.

Mit dabei sind die «Kapelle Alder» aus Urnäsch, die «Kapelle Alpsteebuebe», Christoph Pfändler mit »Stalldrang», die Fribourger Musiker Thürler-Mosimann sowie die Nachwuchs-Alphornspielerin Malina Grimm. Als Gesprächsgast empfängt Nicolas den Musiker Dani Bösch.

Im Gasthaus Frohwies in Hemberg SG wirten Monika und Christian Müller. Dessen Vater ist der legendäre Müllers Ernst. Seine Tänze werden landauf landab gespielt und so lädt Nicolas Senn Formationen aus der ganzen Schweiz in diese geschichtsträchtige Gaststube. Mit dabei sind etwa die Kapelle Alder aus Urnäsch, in welcher der Wirt gar selbst mitspielt. Als Gesprächsgast hat Nicolas Senn den Musiker Dani Bösch eingeladen, welcher letztes Jahr eine CD produziert hat mit noch unbekannten Tänzen von Ernst Müller. Der Frohwies-Schuppel wird auch dabei sein, genau wie der junge wilde Hackbrettler Christoph Pfändler mit seinem neuesten Projekt Stalldrang mit Evelyn und Kristina Brunner. Thürler-Mosimann experimentieren mit Schwyzerörgeli und irischen Klängen, und das Schwyzerörgeliquartett Rigigruess bringt urchige Musik aus der Innerschweiz ins Toggenburg. Natürlich dürfen auch die ganz Jungen nicht fehlen: Malina Grimm hat mit ihrem Alphorn am letztjährigen Folklore-Nachwuchswettbewerb den dritten Rang geholt – und kommt auf ein Ständchen in das Gasthaus Frohwies.

Mehr von Potzmusig

Mehr aus der Sendung

Auch interessant