26.06.20215768 Ansichten

Schöne Jodelklänge mit Nicolas Senn

Das 31. «Eidgenössische Jodlerfest», das letztes Jahr verschoben wurde, hätte dieses Wochenende in Basel nachgeholt werden sollen. Doch die Pandemie machte den Jodlerinnen erneut einen Strich durch die Rechnung. Das Fest wurde abgesagt. Nicolas Senn spendet mit schönen Jodelklängen Trost.

Am Samstag, 26. Juni 2021, präsentiert Nicolas Senn schon ab 18.10 Uhr eine stündige «Potzmusig»-Sendung aus Weggis am Vierwaldstättersee. Eingeladen sind verschiedenen Jodlerformationen und Ländlermusikanten. Nicolas Senn hat zusammen mit der Jodlerin Arlette Wismer Jodelformationen aus der ganzen Schweiz eingeladen. Arlette Wismer hat einige davon in den vergangenen Wochen besucht. Weil diese nicht proben und singen durften, hatte Arlette eine andere Aufgabe im Gepäck. So mussten zum Beispiel die Handwerker vom Jodelterzett Hersche-Looser bei Näharbeiten behilflich sein, die Geschwister Bucher mussten Flachwitze aushalten, ohne zu lachen oder Pfarrer Stephan Haldemann musste aus verschiedenen Getränken seinen Messwein herausfinden. Alle haben die Challenges toll gemeistert und konnten sich damit einen Auftritt bei «Potzmusig» sichern. Darunter ist auch das Schwöschterzett Michels aus Dinhard im Kanton Zürich, die Kapelle Enzian und das Kinderjodelchörli Silvrettastärnli aus Klosters. Für die instrumentale Musik sorgt das Echo vom Rotacher, das schwyzerörgeli quartett fägnäscht und das quartett waschächt mit ihrem neuen Pianisten Daniel Fässler und die Ländlerkapelle Schnetzer-Meier.

Mehr von Potzmusig

Mehr aus Potzmusig

Auch interessant