18.04.2021314 Ansichten

Was heisst es, Legasthenikerin zu sein?

Ein Experiment führt Lehrerinnen vor Augen, wie schwer der Schulalltag mit Legasthenie ist. Und eine Betroffene erzählt, wie sie trotz der Herausforderung die Matura geschafft hat. Dazu ein Experten-Chat. Ausserdem: Zecken-Alarm. Noch nie gab es so viele Sichtungen im Wald – und so wenige Impfungen.

Leseschwäche erleben: Das Schul-Experiment Lesen und Schreiben kann man lernen: Wer in der Schule fleissig übt, wird besser, hangelt sich bald nicht mehr von Buchstabe zu Buchstabe. Ausser jemand hat eine Lese- und Rechtschreibstörung. «Puls» macht ein Experiment mit Lehrerinnen und führt ihnen hautnah vor Augen, wie Texte lesen für Legasthenikerinnen und Legastheniker fast unmöglich ist. Ausbildung meistern trotz Legasthenie Yoninah ist 22 Jahre alt und schaffte die Matura trotz Legasthenie. Heute steckt sie in der Ausbildung zur Tänzerin. Wie erlebte sie ihre Schulzeit? Eine Langzeit-Beobachtung. Experten-Chat: «Lernstörungen» Wie als Lehrperson umgehen mit Kindern mit Dyslexie? Was tun, wenn Eltern Aufmerksamkeits-Defizite bei Jugendlichen beschäftigen? Was für ein Nachteilsausgleich in der Schule ist bei Legasthenie möglich? Die Fachrunde weiss am Montag von 21.00 bis 23.00 Uhr Rat – live im Chat. Fragen können jetzt schon eingereicht werden. Studio-Gast: Claudia Schellenberg Daniela Lager spricht mit der Dozentin der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik über Jugendliche mit Förderbedarf. Zecken-Alarm: Trotz höherer Gefahr weniger Impfungen Wegen Klimaerwärmung und mehr Zeit im Freien nehmen die Kontakte mit Zecken zu. Eine FSME-Impfung würde gegen eine Hirnhautentzündung schützen. Doch viele scheuen sich, zu Corona-Zeiten diese Impfung zu machen. Zu Recht? «Hallo Puls» – Nützen Tier-Zeckenmittel auch beim Menschen? Maja Muzzarelli tröpfelt ihren Hunden alle drei Monate ein Zeckenmittel in den Nacken. Sie fragt: «Warum kann man dies nicht auch beim Menschen anwenden?» Das Corona-Jahr aus der Sicht eines Infektiologen Gerhard Eich ist Infektiologe am Stadtspital Waid und Triemli in Zürich. Wie er das Pandemie-Jahr erlebte.

Mehr von Puls in Gebärdensprache

Mehr aus Puls in Gebärdensprache

Auch interessant