21.01.201313518 Ansichten

Bandscheibenvorfall, dem Grippevirus auf der Spur

Ein Bandscheibenvorfall sollte nur bei schweren Begleitsymptomen wie Lähmungserscheinungen operiert werden, so die herrschende Lehrmeinung. Trotzdem nimmt die Zahl der Operationen in der Schweiz weiter zu - seit 2007 um 20 Prozent. Dabei zeigen grosse internationale Studien, dass in 9 von 10 Fällen eine konservative Behandlung mit Physiotherapie und gezielten Rückenübungen langfristig gleich gute Ergebnisse zeigt wie eine Operation. «Puls» zeigt, wie es zum Operationsentscheid kommt und worauf Patienten achten müssen. Weitere Themen: Die Grippe ist da - «Puls» sucht die Viren und Überträger / Pulsmix

Mehr von Puls

Mehr aus der Sendung

Auch interessant