15.02.201611553 Ansichten

Blasenschwäche, In-vitro-Risiko, Trauma, Reise durch die Alternativmedizin (2)

An Beckenboden-Übungen führt kein Weg vorbei, will man mit zunehmenden Alter nicht inkontinent werden. Es gibt jedoch auch lustvollere Methoden, den Beckenboden zu festigen: mit Sextoys zum Beispiel. Aber lässt sich mit einem Vibrator oder sogenannten Liebeskugeln die Muskulatur tatsächlich nachhaltig stärken? Der wissenschaftliche Beleg dafür fehlt, aber viele Frauen sind von der Wirkung begeistert. Weitere Themen: Künstliche Befruchtung schadet den Blutgefässen / Traumafolgen werden weitervererbt / Reise durch die Alternativmedizin (2) / Pulsmix

Mehr von Puls

Mehr aus der Sendung

Auch interessant