14.11.20112281 Ansichten

Das «Brot der Armen» ist gesünder als man meint

Die Esskastanie erlebte in den letzten 10 Jahren eine eigentliche Renaissance: Als Brot der Armen bis in die Nachkriegszeit wichtiges Grundnahrungsmittel, war sie vorübergehend in Vergessenheit geraten. Zu unrecht. Denn sie enthält viele Kohlenhydrate und ebenso viele wertvolle Nährstoffe, ist fett- und kalorienarm und sorgt als basisches Nahrungsmittel für einen guten Säure-Basen-Haushalt. Die Rosskastanie hingegen wird nicht gegessen, enthält aber Inhaltsstoffe, die bei Venenleiden helfen.

Mehr von Puls

Mehr aus Puls

Auch interessant