06.02.20177850 Ansichten

Demente auf dem Bauernhof, Kommunikation bei Locked-in, Skifahren

Immer mehr demente, pflegebedürftige Menschen – immer mehr Bauernhöfe am Rande der wirtschaftlichen Rentabilität: zwei Krisenherde, die man zusammenbringen und damit beiden helfen kann. In den Niederlanden hat sich diese Idee bereits durchgesetzt. Auf über 200 Bauernhöfen jäten dort Demente Gemüsebeete, füttern Kühe, pflegen Hühner. Die Bauern verdienen sich damit einen Zustupf, die Demenzkranken finden eine sinnvolle Tätigkeit. In der Schweiz jedoch gibt es erst einen solchen Hof. «Puls» sucht nach Gründen und beobachtet, wie das Zusammenarbeiten auf dem Bauernhof funktioniert. Weitere Themen: Experten-Chat: «Betreuung von Demenzkranken» / Hirnmessung - Kommunikation mit völlig Gelähmten / Wintersport - Kalorienverbrauch beim Skifahren

Mehr von Puls

Mehr aus der Sendung

Auch interessant