19.10.20208953 Ansichten

Die Natur als Therapie

Der Mensch ist ein Stadtwesen geworden. Drei von vier Kindern werden bis 2050 in städtischer Umgebung aufwachsen. Dieses Gefangensein im Beton belastet unsere Gesundheit: Stress und Depression nehmen zu. Das Immunsystem wird geschwächt. Darum wendet sich die Wissenschaft zunehmend der Natur zu.

Wie kann die Natur unserer Gesundheit Gutes tun? «Puls» taucht ein in die Wälder und Gärten und zeigt, wie Grünflächen, Bäume und Pflanzen unsere Lebensqualität und Gesundheit verbessern können. Am Unispital Lausanne wird die natürliche Umgebung sogar bei der Rehabilitation von Schlaganfall-Patienten genutzt. Sie brauchen weniger Medikamente und bleiben weniger lange im Spital. Ausserdem ist Neuropädiater Markus Weissert im Gespräch mit Daniela Lager: Kinder machen zu wenig Sinnes-Erfahrungen in der Natur.

Mehr von Puls

Mehr aus der Sendung

Auch interessant