16.02.20159462 Ansichten

Hormontherapie in den Wechseljahren, Grippe, Schularzt

Hitzewallungen, Verlust der Libido, Depressionen: Rund drei Viertel aller Frauen spüren die Folgen der Wechseljahre. Eine Hormontherapie kann helfen, doch aus Angst vor gesundheitlichen Folgen verzichten viele Frauen darauf. Dabei überwiegt heute die Fachmeinung: Hormone ja, aber so niedrig dosiert wie möglich und nur so lange wie nötig. Weitere Themen: Grippe im Hoch – Wie lange ist man krank? / «Schularzt» – Das ungeliebte Nebenamt / Pulsmix

Mehr von Puls

Mehr aus Puls

Auch interessant