11.02.20137800 Ansichten

Künstliche Befruchtung, Nein zur Reanimation, Cannabis als Arznei

Eine künstliche Befruchtung ist teuer und für Paare eine grosse psychische Belastung. Denn nur ein Drittel der rund 6000 Frauen, die sich jedes Jahr künstlich befruchten lassen, werden beim ersten Mal auch schwanger. Zwei neue Methoden sollen jetzt die Erfolgschancen um das Doppelte erhöhen. Weitere Themen: «NO CPR»: Vom Wunsch, nicht reanimiert zu werden / Cannabis als Medikament: Wirksam, aber kaum verschrieben / Pulsmix

Mehr von Puls

Mehr aus der Sendung

Auch interessant